Digitalisierung: Zeigen, dass wir E-Government können!

Timo Mildau
Listen to this article

Nur 45 Prozent der Deutschen vertrauen in die digitalen Fähigkeiten nationaler Behörden – das ist ein Ergebnis des jüngsten Technik-Radars der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (Acatech) und der Körber Stiftung. „Diese Quote müssen wir nach oben schrauben indem wir beweisen, dass das Saarland E-Government kann“, sagt Timo Mildau, CDU-Obmann in der Enquêtekommission „Digitalisierung im Saarland – Bestandsaufnahmne, Chancen und Maßnahmen“.

 E-Government war in der vergangenen Woche auch Thema der Enquêtekommission. Prof. Dr. Ingrid Pappel aus Tallin skizzierte, wie Estland den Weg zur digitalisierten Verwaltung geschafft hat; dort sind mittlerweile mehr als 90 Prozent der Verwaltungsdienstleistungen digitalisiert. Timo Mildau: „Estland kann uns als Vorbild und Orientierungshilfe dienen. Klar ist: Einer der wichtigsten Schlüssel ist der Datenaustausch zwischen den Behörden – diesen Schritt sollten wir im Digitalisierungsprozess auch im Saarland zu einem frühen Zeitpunkt angehen!“

E-Government: Datenschutz im Blick behalten

Ein weiterer Knackpunkt: Datenschutz. Für den CDU-Parlamentarier steht fest: „Es ist Aufgabe der Politik, für Datenschutz und -sicherheit zu sorgen. Nur, wenn wir das gewährleisten können und Transparenz schaffen, werden die Saarländerinnen und Saarländer die digitale Verwaltung akzeptieren. Klar ist aber auch: E-Government wird den Menschen im Saarland enorme Vorteile bieten und Behördengänge leichter und unkomplizierter machen!“

Weitere Artikel

Allgemein

Antwort Regierungserklärung

Listen to this article Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Sehr geehrte Frau Präsidentin,  meine sehr geehrten Damen und Herren,  So ist es selbstverständlich auch,

mehr»
Galerien

Vorbereitung auf WP 17

Listen to this article Vorbereitung auf WP 17 Bevor am Montag (25.04.2022) unsere Abgeordneten vereidigt werden und das neu gewählte Parlament zum ersten Mal zusammenkommt,

mehr»
Skip to content