Wahlalter und Volljährigkeit gehören zusammen

Profile PM_Reiter

Zum Umfrageergebnis des aktuellen Saarlandtrends von Infratest-Dimap zur Absenkung des Wahlalters erklärt der jugendpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Jonas Reiter:

„71 Prozent der Saarländerinnen und Saarländer lehnen die Absenkung des Wahlalters ab. Das ist eine überdeutliche Mehrheit, die die klare Haltung der CDU in dieser Frage bestätigt. Noch beachtlicher ist, dass auch die Mehrheit der jüngsten Altersgruppe ein Wahlalter von 16 im Saarland ablehnt.

CDU-Position ist und bleibt: Klare und gleiche Altersgrenzen für das aktive Wahlrecht, für das passive Wahlrecht und für die Volljährigkeit. Das haben wir im Landtag gegen SPD und AfD immer deutlich gemacht und das werden wir auch weiter tun. Die SPD ist deshalb gefordert, selbstkritisch zu hinterfragen, ob sie auf ihrer Politik gegen die Mehrheit aller Saarländerinnen und Saarländer und auch gegen die Mehrheit der jungen Menschen beharrt.

Generell gilt: Die Jugendbeteiligung auf Landesebene, aber vor allem auch auf kommunaler Ebene, muss gestärkt und verbindlicher festgeschrieben werden. Dies stärkt dann auch die Demokratie im Gesamten.“

Medienkontakt der CDU-Landtagsfraktion 

Timo Flätgen
Leiter Kommunikation und Strategie, Pressesprecher
CDU-Fraktion im Landtag des Saarlandes
Telefon: +49(0)681 – 5002-465
E-Mail: t.flaetgen@cdu-fraktion-saar.de

Weitere Artikel

Skip to content