Thielen fordert Überprüfung der Kriterien für eine Sperrung des Pellinger Tunnel

Thielen-S2-01
Listen to this article

Der Mettlacher Abgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion, Stefan Thielen, fordert nach der Wiederaufnahme des Verkehrs im Pellinger Tunnel eine schnellstmögliche Überprüfung der Richtlinien für eine Sperrung. „Eine Vollsperrung von nahezu einer Woche ist gerade hinsichtlich der hohen Belastungen und Risiken der Verkehrsumleitung für die Anwohner der Umleitungsstecke nicht hinnehmbar. Hier muss der LfS schnellstmöglich wesentliche Szenarien prüfen, die zu einer Beeinträchtigung des Betriebs des Tunnels führen können und entsprechende Maßnahmen zur Bewältigung der Ereignisse planen.“

Thielen regt an, sich dabei auch an anderen Bundesländern und am Nachbarland Luxemburg zu orientieren: „Eine solch lange Sperrung und Umleitung bei einem Ereignis, welches nicht gerade als unvorhersehbar bezeichnet werden kann, setzt das Saarland in ein besonders schlechtes Bild. Auch der Feiertag ist dafür keine angemessene Entschuldigung. Falls wir hier selbst nicht die entsprechende Kompetenzen haben, müssen wir uns mit Partnern austauschen.“

Der Mettlacher CDU-Landtagsabgeordnete sieht hier auch das Wirtschaftsministerium in besonderer Verantwortung, diesen Prozess zu moderieren: „Gerade da sich die Erwartungen der Anwohner und der Bürgerinitiative an den sehr aufwendig installierten Gegenverkehrsbetrieb nicht erfüllt haben, brauchen wir hier schnelle und wirkungsvolle Lösungen sowie wie eine aktive Kommunikation mit der betroffenen Bevölkerung.“

Weitere Artikel

Skip to content