CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
 Zurück zu den Pressemitteilungen
23.04.2020

Testungen in Altenpflegeeinrichtungen sind wichtiger Schritt – Kreis der Getesteten sollte im weiteren Verlauf ausgeweitet werden

Sozialausschuss-Mitglieder der CDU-Landtagsfraktion wollen auf die Ausweitung der Coronatests auf Einrichtungen der Behindertenhilfe und der ambulanten Pflegedienste hinwirken

Die Abgeordnete Dagmar Heib sagte am Sonntag: „Alle, die im sozialen Bereich weiterhin eng und unverzichtbar mit betreuungsbedürftigen Menschen in Kontakt kommen, sollten auch regelmäßig auf das Coronavirus getestet werden, zum Schutz aller vulnerablen Personen im Saarland.“

Dazu soll neben den bereits von der Landesregierung festgelegten Pflegekräften und Bewohnerinnen und Bewohner in Altenheimen, die ab kommender Woche getestet werden, die Testungen auch für ambulant tätige und betreute Personen sowie Menschen mit Behinderung in Einrichtungen der Behindertenhilfe ausgeweitet werden. „Wir werden ab Montag die Gespräche aufnehmen und uns für diese Ausweitung einsetzen. Uns ist klar, dass das nicht von heute auf morgen möglich ist, aber es muss der nächste Schritt im Kampf gegen das Virus sein“, so Heib.

„Ja, wir halten es für den absoluten richtigen Weg, dass die Landesregierung die Testung nun auch prophylaktisch durchführt. Auch die Übernahme der Kosten durch das Land ist ein klares Signal dafür, dass die Bedrohung durch Corona für ältere Menschen ernst genommen und ihr entgegengewirkt wird“, so der sozialpolitische Sprecher Hermann Scharf. „Die rückläufigen Zahlen sorgen gleichzeitig dafür, dass die Testung einer größeren Gruppe möglich wird. Diese Entwicklung müssen wir jetzt nutzen.“

 

Medienkontakt

 

Sarah Joseph

Pressesprecherin

0681-5002 465

s.joseph@cdu-fraktion-saar.de