CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
CDU-Fraktion Saarland: Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Die demografische Entwicklung stellt unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. Im Saarland wird es bis zum Jahre 2030 deutlich mehr pflegebedürftige Menschen geben. Wir werden uns dafür einsetzen, die Pflegesituation in unserem Land zu verbessern. Ohne engagierte Pflegekräfte kann unsere Gesellschaft nicht funktionieren. Deshalb müssen wir dafür sorgen, die Arbeitsbedingungen zu verbessern und den Beruf attraktiver zu gestalten.

Weitere zentrale Ziele unserer Sozialpolitik sind die Stärkung und die Förderung der Familien im Saarland, die uneingeschränkte gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung und eine bestmögliche Gesundheitsversorgung für die Saarländer. Dazu braucht es ein dichtes Netz an Fachärzten und Hausärzten für die wohnortnahe ambulante Versorgung, eine ärztliche Notfallversorgung durch die Bereitschaftsdienste und ein flächendeckendes Angebot an Apotheken.

Wir wollen eine Politik, die die Belange aller Generationen berücksichtigt

Der Doppelhaushalt sieht über 420 Millionen Euro (2019) bzw. knapp 436 Millionen (2020) Euro. für Gesundheit, Menschen mit Behinderung, Familie, Jugendliche und Senioren vor. Wir wollen u.a. die Versorgungssituation von Demenzkranken und ihren Angehörigen verbessern, die ambulante Hospizarbeit und Palliativ-Versorgung fördern und für eine optimale Gesundheitsversorgung der Menschen im Saarland sorgen. Außerdem stellen wir mehrere 100.000 Euro für die Jugendarbeit zur Verfügung.

Zum Arbeitskreis

Hermann Scharf und Dagmar Heib mit Gesundheitsministerin Monika Bachmann und Annette Widmann-Mauz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration beim saarländischen Integrationsgipfel.

Zu Besuch in Frankfurt am Main: Treffen mit der Steyler Missionsschwester Bettina, die sich um die Schwächsten und Ausgestoßenen der Gesellschaft kümmert.

Unser Arbeitskreis für Soziales zu Besuch bei Schnecken Paulus. Das Unternehmen ist seit 1980 eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

Unser Arbeitskreis besucht regelmäßig die Krankenhäuser im Saarland