CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
 Zurück zu den Pressemitteilungen
28.11.2019

Marc Speicher MdL und Dagmar Heib MdL: Kurzarbeit bei Dillinger trifft ganze Region – Umbau der Saarwirtschaft und Strukturwandel bedürfen langfristiger Lösungen

Mit Blick auf die Ankündigung der Dillinger Hüttenwerke, ab 1. Januar 2020 Kurzarbeit
beantragen zu wollen, sagen die Dillinger Landtagsabgeordnete und Stellvertretende
Fraktionsvorsitzende Dagmar Heib und der industrie- und arbeitspolitische Sprecher
Marc Speicher den Stahlarbeitern ihre volle Unterstützung zu. Zur Bewältigung des
Strukturwandels fordern sie über das Kurzarbeitergeld hinaus die Schaffung eines
Innovations- und Industriefonds.

„Wir haben mit großer Sorge die Meldung über die angekündigte Kurzarbeit bei Dillinger
vernommen. Gerade in der Zeit vor Weihnachten trifft diese Meldung viele Familien in
unserer Stadt und der gesamten Region“, sagt die Dillinger Landtagsabgeordnete Dagmar
Heib.

Der industrie- und arbeitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Marc Speicher, ergänzt:
„Das Kurzarbeitergeld ist eine gute Möglichkeit für Unternehmen, kurzfristige
wirtschaftliche Probleme in Phasen schwacher Konjunktur besser zu bewältigen. Weil der
Umbau der Saarwirtschaft und der Strukturwandel aber hohe Investitionen erfordern
werden, braucht es langfristige Lösungen: Deswegen regen wir einen Innovations- und
Industriefonds an, der sich aus privatem wie öffentlichem Kapital speist.“

Heib und Speicher äußern abschließend: „Die CDU-Landtagsfraktion bekennt sich nach
wie vor zur saarländischen Stahlindustrie. Unsere Linie ist klar: Wir kämpfen weiter auf
allen politischen Ebenen dafür, dass sauber und unter guten Bedingungen produzierter
Stahl aus Deutschland Zukunft hat.“

Medienkontakt

 
Jasmin Glutting

Jasmin Glutting

Pressesprecherin

0681-5002 465
0151-46727096

j.glutting@cdu-fraktion-saar.de