CDU-Landtagsfraktion will Frauen für MINT begeistern

Profil__Sl
Listen to this article

Frauen in der Wissenschaft – weltweit stellt diese Kombination noch immer eine Minderheit dar. „Leider schrecken immer noch viele Frauen davor zurück, insbesondere Fächer wie Mathe, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik zu studieren. Dabei sind MINT-Berufe gerade mit Blick auf die Digitalisierung Jobs mit Zukunft, die neue Perspektiven bieten. Und viele Unternehmen suchen gezielt Frauen in diesen Bereichen. Wir müssen dafür sorgen, mehr Mädchen für IT zu begeistern“, sagt Jutta Schmitt-Lang, wissenschaftspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, anlässlich des Internationalen Tags der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft (11. Februar).

Aus Sicht der CDU-Parlamentarierin ist es wichtig, dass dieses Anliegen auch in den jüngst abgeschlossenen Ziel- und Leistungsvereinbarungen eine Rolle spielt. So wollen Universität und htw unter anderem den Frauenanteil bei wissenschaftlichen Führungspositionen kontinuierlich erhöhen, insbesondere in den MINT-Bereichen. Die htw will zudem gezielt Anreize setzen, um Mädchen für Studiengänge zu interessieren, in denen Frauen unterrepräsentiert sind.

Hintergrund: MINT-Programme

Bereits heute gibt es zahlreiche Maßnahmen, sowohl um den MINT-Bereich an den saarländischen Hochschulen zu stärken als auch zur Frauenförderung in der Wissenschaft. Beispiele dafür sind MentoMINT, ein Mentorenprogramm für Schülerinnen und das Exzellenzprogramm für Wissenschaftlerinnen, das Frauen auf dem Weg zu einer beruflichen Spitzenposition in der Wissenschaft bzw. Wirtschaft unterstützt.

Weitere Artikel

Skip to content