Ehrenamtsbeteiligung im Saarland rückläufig

Anja Wagner-Scheid
Listen to this article

Ehrenamtsbeteiligung im Saarland rückläufig

Anja Wagner-Scheid fordert Stärkung der Ehrenamtsförderung im Saarland

Im Innenausschuss des Landtags stand heute auf Antrag der CDU als erster Punkt das Ehrenamt auf der Tagesordnung: „Ehrenamt ist eines der Kernthemen der CDU im Saarland. Die Gemeinschaft hier vor Ort in den Städten und Dörfern lebt maßgeblich vom ehrenamtlichen Engagement in Kultur, Sport, Musik und im sozialen Bereich“, sagt Anja Wagner-Scheid, innenpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion.

„Wir bedauern sehr, dass die Aktivitätsquote im Ehrenamt im Saarland rückläufig ist.“ Nach Äußerungen der Landesregierung sank die Quote von 74% im Jahr 2014 auf 63,1% in 2019. Damit ist sie niedriger als im Bundesdurchschnitt, wo sie bei 66% liegt. Eine Dauerbeobachtung zur organisierten Zivilgesellschaft für 2022 wird aktuell erhoben.

„Dieser Entwicklung muss jetzt dringend politisch gegengewirkt werden. Es gibt bereits zahlreiche Fördermittel für das Ehrenamt, aber um das Engagement wieder richtig in Gang zu setzen, bedarf es einem landeseigenen ‚Aufhol-Programm Ehrenamt‘. Vielen Vereinen fehlt nach zwei Jahren Corona-Pause aktuell die Liquidität, um Gemeinschaft und Aktivitäten wieder auf das gewohnte Niveau hochzufahren. Der verstärkte Rückzug ins Private durch die Pandemie könnte die Situation im Ehrenamt noch verschärft haben.“

Medienkontakt der CDU-Landtagsfraktion 

Sarah Joseph
Pressesprecherin
Tel. 0681-5002.465
Mobil 01523-4122945
s.joseph@cdu-fraktion-saar.de

Weitere Artikel

Skip to content