CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes

Zurück zur Übersicht

CDU-Landtagsfraktion demonstriert mit Stahlarbeitern

Nachdem viele unserer Abgeordneten heute (30. September) schon ganz früh an den Werkstoren von Dillinger ihre Solidarität mit den Beschäftigten bekundet hatten, haben wir auch unsere Fraktionssitzung nach Dillingen verlegt und anschließend mit den saarländischen Stahlarbeitern demonstriert. Wir setzen uns mit aller Kraft für unsere Industrie im Saarland ein und kämpfen um jeden Arbeitsplatz!

Die Meldung vom Arbeitsplatzabbau im Saarstahl-Konzern trifft jeden Saarländer bis ins Mark. Das Saarland ist ein traditionelles Industrieland. Darüber hinaus gehört Stahl zum Saarland und zu unserer DNA. Jetzt kommt es darauf an, auf allen politischen Ebenen weiter dafür zu sorgen, dass sauber produzierter Stahl aus Deutschland Zukunft hat. Es kann nicht sein, dass unter schlechteren ökologischen Bedingungen hergestellter Billig-Stahl aus China die Weltmärkte flutet und damit nicht nur ganze Regionen wirtschaftlich schädigt, sondern auch das Weltklima beeinträchtigt.

Die Situation war auch in der Landespressekonferenz das bestimmende Thema.

CDU-Landtagsfraktion für SOS-Paket

Wir unterstützen Ministerpräsident Tobias Hans, der ein SOS-Paket von der Bundesregierung fordert. Das brauchen wir, um die Industrie und den Stahl in der Bundesrepublik zu retten. Denn durch staatliche Forschungs- und Entwicklungsförderung können wir entscheidende Zukunftsinvestitionen, z.B. die weitere Reduzierung des CO2-Ausstoßes, tätigen. Hier steht die Bundesrepublik als technologisch wie wirtschaftlich führende Nation in der Verantwortung, einen Beitrag zur Modernisierung der Stahlherstellung zu leisten. Klar ist: Wir müssen zusammen für jeden einzelnen Arbeitsplatz in der saarländischen Industrie kämpfen! Die CDU-Landtagsfraktion bekennt sich klar zur saarländischen Stahlindustrie und unseren Stahlarbeitern. Wir rufen deshalb alle Beteiligten auf, sich in den kommenden Monaten für die Industrie an der Saar einzusetzen. Denn es geht um den Erhalt von Wohlstand, Wertschöpfung und Arbeit an der Saar.