CDU fordert Schulterschluss für den organisierten Saarsport

Profile PM_Schäfer_Waldraff

Anlässlich der Veröffentlichung des Gutachtens von Professor Dieter Dörr, das den dringenden Bedarf zusätzlicher Finanzmittel des Landes für den Landessportverband anmahnt, erklären der parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Landtagsfraktion Saar, Raphael Schäfer, und der sportpolitische Sprecher der Fraktion, Patrick Waldraff:

„Der organisierte Saarsport steht vor großen finanziellen Herausforderungen, die er ohne weitere Hilfen des Landes nicht stemmen kann. Dieser Befund, auf den der Landessportverband seit langem hinweist, wird nun auch aus verfassungsrechtlicher Sicht klar untermauert. Fakt ist, dass die Höhe des Sportachtels in den vergangenen rund 20 Jahren nahezu konstant geblieben ist, einen Inflationsausgleich hat es nie gegeben. Darüber muss gesprochen werden. Die beste Lösung im Sinne des Sports wäre es, zusätzliche Mittel zur strukturellen Förderung des Breiten- und Spitzensports im Landeshaushalt bereitzustellen, die stetig an die Inflationsentwicklung angepasst werden.

Auf CDU-Antrag hat der saarländische Landtag bereits im Sommer über dieses Thema debattiert. Wir haben damals einen Schulterschluss im Sinne des Saarsports vorgeschlagen, den wir gemeinsam mit der SPD-Fraktion, der Landesregierung und dem Landessportverband entwickeln. Die SPD hat das damals abgelehnt, unsere Hand bleibt jedoch weiter ausgestreckt.“

 

 

Terminhinweis/Erinnerung:

Sportforum der CDU-Landtagsfraktion mit dem Vizepräsidenten des Deutschen Olympischen Sportbundes, Jens Nettekoven, und dem Präsidenten des Landessportverbandes für das Saarland, Heinz König: 

Dienstag, 21. November 2023 (heute), um 18.30 Uhr, auf dem Sportcampus Saar (ehem. Landessportschule), Tagungsraum 20 

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.
Um Anmeldung wird gebeten an: presse@cdu-fraktion-saar.de

Weitere Artikel

Pressemitteilungen

Quereinsteiger als Lehrer immer nur zweitbeste Lösung

Zu den Plänen der Landesregierung, Quereinsteigern einen leichteren Zugang zum Lehrerberuf zu ermöglichen, erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Saar, Jutta Schmitt-Lang:

mehr»
Skip to content