CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes

Zurück zur Übersicht

Bildungsnotstand – Bestsellerautor und Bildungskritiker Dr. Michael Winterhoff zu Gast bei CDU-Fraktion

Frank Wagner: Frühzeitig ansetzen und in Kitas unbedingt an Qualitätsschraube drehen 

– Der Referent der Veranstaltung, zu der am Mittwochabend (29. Januar) 450 Lehrer und Erzieher kamen, war der Kinder- und Jugendpsychiater Dr. Michael Winterhoff, der mit seinen Veröffentlichungen zum Zustand der Bildung in Deutschland immer wieder für Zündstoff sorgt. Er spricht in seinem Bestseller „Deutschland verdummt“ gezielt das Saarland und Forderungen der CDU-Landtagsfraktion an. Dort thematisiert er auch die immer stärkere Kompetenzorientierung im Unterricht, die eigentliche Vorbildrolle von Erziehern und Lehrern für Kinder, die Bedeutung von persönlicher Bindung und rahmengebenden Strukturen.

Der Aufgabenkomplex ist in den letzten Jahren für Lehrerinnen und Lehrer sowie für Erzieherinnen und Erzieher immer vielfältiger geworden. Multiple Problemlagen, Verhaltensauffälligkeiten und Defizite der Kinder bedeuten einen erheblichen Mehraufwand für das Personal in Schulen und Kitas und stellen die Akteure im Bildungsbereich vor große Herausforderungen.

Dazu waren CDU-Abgeordnete auch immer wieder in Kitas und Schulen im Saarland und haben zahlreiche Gespräche mit dem Fachpersonal vor Ort geführt: „Der derzeitige bildungspolitische Weg, auch bundesweit, führt nicht dazu, verhaltensauffällige Kinder aufzufangen und sprachliche Defizite auszugleichen. Kinder sind keine homogene Masse! Wir haben uns aus diesem Grund stark gemacht für neue Förderschulen und die Wiedereinrichtung von Sprachförderklassen und sind überzeugt davon, dass wir in den Kitas ansetzen müssen, weil bereits dort Verhaltensauffälligkeiten und Problemstellungen massiv zunehmen. Deshalb muss für uns die Frage nach mehr Investition in Qualität und Personal zukünftig im Fokus stehen, bevor wir über weitere Beitragsentlastungen sprechen können“, so der bildungspolitische Sprecher Frank Wagner. Die CDU-Landtagsfraktion sei überzeugt, dass neue Lösungen benötigt würden, um Kinder gezielt zu fördern und bestmöglich auf das weitere Schulleben vorzubereiten, so Wagner weiter. „Das nächste Ziel auf unserer Etappe sind die Schulkindergärten, die wir einführen wollen, um Kinder zwischen Schule und Kindergarten individueller zu fördern. Kinder, die nicht schulreif sind, dürfen nicht in einer großen Lerngruppe untergehen, sondern müssen gezielt auf die Schuleingangsphase vorbereitet werden. Wir überarbeiten aktuell das Konzept der ehemaligen Schulkindergärten, um hier neue Möglichkeiten anzubieten.“

Ausblick im Bereich Bildung:

Der Austausch mit Fachpersonal, das über Expertenwissen und Praxiserfahrung verfügt ist im Bereich Bildung unerlässlich. Daher wird eine Veranstaltung mit Erzieherinnen und Erziehern im Frühjahr und eine große Veranstaltung zum Umgang mit Inklusion im Herbst stattfinden.