Alexander Funk: „Uneinigkeit der Ampel über Spritpreise kommt Bürger und Mittelstand immer teurer zu stehen.“

Alexander Funk
Listen to this article

Alexander Funk: „Uneinigkeit der Ampel über Spritpreise kommt Bürger und Mittelstand immer teurer zu stehen.“

Fraktionsvorsitzender der CDU-Landtagsfraktion im Saarland fordert umgehende Entlastungen beim Tanken

„Die Ampel-Regierung im Bund ist handlungsunfähig. Nicht anders kann man dieses Däumchendrehen betiteln, während es gleichzeitig mit den Energiepreise nur weiter nach oben geht. Die Spritpreisbremse wurde abgelehnt, die Sofortrabatte von zuerst 20 Cent, dann 40 Cent, sind ein buntes Zahlenwürfeln ohne konkretes Ergebnis. Das ist eine reine Hinhaltetaktik, die alle Menschen in unserem Land und auch die saarländische Industrie schwer belastet“, sagt Alexander Funk, Fraktionsvorsitzender der CDU im Landtag des Saarlandes.  

Der Mobilitätsrabatt der Bundes-SPD sei da leider auch keine Hilfe, so Funk, weil die Staffelung nach Gehaltsgruppen keine Unterschiede zwischen Vielfahren wie bspw. Berufspendlern und Wenigfahrern zulasse. Funk dazu: “Was wir brauchen, ist ein unbürokratische, schnelle Lösung für alle Menschen statt ständigem Hin und Her. Wir müssen jetzt dringend die Energie- und Mehrwertsteuer bei Diesel und Benzin senken. Das geht nur mit der Spritpreisbremse!”

Medienkontakt der CDU-Landtagsfraktion 

Sarah Joseph
Pressesprecherin
Tel. 0681-5002.465
Mobil 01523-4122945
s.joseph@cdu-fraktion-saar.de

Weitere Artikel

Skip to content