CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
 Zurück zu den Pressemitteilungen
27.06.2017

Schule schwänzen für den Urlaub ist kein Kavaliersdelikt

Leere Plätze in den Klassenzimmern – das ist kurz vor und nach den Sommerferien keine Seltenheit in saarländischen Schulen. Manche Eltern verlängern auf eigene Faust die Ferienzeit für ihre Kinder um einige Tage, um früher in den Urlaub zu starten oder später zurückzukommen. Dieses Vorgehen ist jedoch ein klarer Verstoß gegen das Schulpflichtgesetz. „Schwänzen ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Ordnungswidrigkeit. Mit einem solchen Verhalten geben Eltern ein sehr schlechtes Vorbild für ihre Kinder ab. Sie vermitteln ihnen damit den Eindruck, dass man es mit Regeln nicht so genau nehmen muss“, kritisiert der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Frank Wagner.

Wagner weist darauf hin, dass Eltern bei der Schule eine Unterrichtsbefreiung beantragen können. „Bei einem triftigen Grund, wenn zum Beispiel eine Beerdigung oder eine Familienfeier in einem anderen Land stattfindet, stimmen die Schulleiter in aller Regel zu. Diese Sonderregelungen sind sinnvoll und richtig – es kann aber nicht sein, dass es zur Regel wird, die Ferien einfach so auszuweiten, wie es am besten passt. Das wäre ungerecht gegenüber allen anderen Schülern und Eltern, die sich an die vorgegebenen Ferienzeiten halten!“

Medienkontakt

 
Jasmin Glutting

Jasmin Glutting

Pressesprecherin

0681-5002 465
0151-46727096

j.glutting@cdu-fraktion-saar.de