CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes

Zurück zur Übersicht

Erfreuliche Zahlen bei Dillinger Hütte: Politik bei Stahlindustrie weiter gefordert

Die Umsatzzahlen der Dillinger Hütte sowie die Rückkehr in die Gewinnzone sind aus Sicht der CDU-Landtagsfraktion sehr erfreulich. Sie machten deutlich, dass die Unternehmenspolitik erfolgreich liefe und auch die ersten ergriffenen Maßnahmen der EU gegen Dumping Wirkung zeigten. „Die Aufgabe der Politik ist es, für fairen Wettbewerb zu sorgen und entschieden gegen die Dumping-Maßnahmen einzelner Staaten vorzugehen. Es kann nicht sein, dass sauberer deutscher Stahl aus dem Markt gedrängt und durch dreckigen Billigstahl ersetzt wird. Im Saarland stehen Arbeitsplätze auf dem Spiel, weil die Billigkonkurrenz aus China den Markt mit Dumping-Importen überhäuft“, sagt der industrie- und arbeitsmarktpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Marc Speicher.

Stahlindustrie: alle Register ziehen, um für einen fairen Wettbewerb einzutreten

Die politisch handelnden Akteure seien jetzt gefragt, weiterhin für einen fairen Wettbewerb einzutreten. Marc Speicher: „Wir sind verantwortlich für unsere Umwelt, für unsere Arbeitsplätze und für die Wertschöpfung im Saarland. Es war deshalb das richtige Signal, dass Tobias Hans Stahl zum großen Thema bei der Ministerpräsidentenkonferenz in Brüssel gemacht und weitere EU-Maßnahmen angemahnt hat. Wir müssen alle Register ziehen, um für die Interessen unserer Ankerindustrie einzutreten. Dazu zählt auch, die Stahlindustrie bei der Reform des Emissionshandels nicht noch zusätzlichen Belastungen auszusetzen.“

Der Arbeitskreis Arbeitnehmerfragen der CDU-Landtagsfraktion will sich in den kommenden Wochen ein Bild von der Situation der Dillinger Hütte machen. Geplant ist ein Besuch bei Vertretern des Betriebsrates.