CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes

Zurück zur Übersicht

Peter Strobel: „Air Berlin-Insolvenz ist 
Chance für SCN“

Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Strobel, sieht in der Insolvenz von Air Berlin eine Chance für den Flughafen Saarbrücken.

„Die Planinsolvenz und der damit verbundene Hilfskredit des Bundes müssen jetzt dazu genutzt werden, die bisherigen Flugaktivitäten der AirBerlin auf andere Airlines zu übertragen, bestenfalls auf die Deutsche Lufthansa und ihre Töchter.“

Das operative Geschäft spielte in den vergangenen Jahren Millionen Defizite ein, die Fluggesellschaft wurde lediglich durch permanente Finanzspritzen des Anteilseigners Etihad künstlich am Leben gehalten. „Die Insolvenz der Air Berlin ist der vorläufige Endpunkt des unwürdigen Trauerspiels, das sich die Airline am Saarbrücker Flughafen seit geraumer Zeit leistet“, sagt Peter Strobel. Der CDU-Verkehrsexperte bewertet es positiv, dass durch die Planinsolvenz Flugausfälle zunächst einmal vermieden werden. „Das ist erst einmal eine gute Nachricht für die Passagiere.

Die erkaufte Zeit muss aber jetzt dazu genutzt werden, die bisherigen Flugziele der Air Berlin mit anderen Partnern abzusichern und Sozialpläne für die Beschäftigten der Air Berlin auszuarbeiten. Die Air Berlin ist weder systemrelevant noch aus sich selbst heraus lebensfähig. Deshalb müssen die Regeln des Marktes respektiert werden. Eine über die Überbrückung hinausgehende Rettung der Air Berlin mit öffentlichen Geldern ist weder sinnvoll, noch gesamtwirtschaftlich notwendig. Für den Flughafen Saarbrücken kann es eigentlich nur besser werden.“

In den Augen von Peter Strobel hat die Flugstrecke Saarbrücken – Berlin auch künftig ein sehr gutes Potenzial: „Bis zu den Ausfällen der unzuverlässigen Air Berlin war die Strecke gut gebucht, dafür wird sich eine andere Fluggesellschaft auf jeden Fall interessieren. Nachdem mit BMI nun ein neuer Partner die München Verbindung aufgenommen hat, ist jetzt die Gelegenheit gegeben, die Berlin-Strecke neu und zuverlässig aufzustellen. Die Chancen für den SCN stehen gut!“