CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
 Zurück zu den Pressemitteilungen
18.05.2018

Mehr Sicherheit in Bus und Bahn

Der Innenausschuss im Landtag hat sich am Donnerstag auf Initiative der CDU-Landtagsfraktion mit dem Thema Sicherheit in Bus und Bahn befasst. „Wir nehmen das Thema sehr ernst. In unseren Zügen und Bussen müssen sich die Menschen wohl und sicher fühlen, das gilt für das Zugbegleitpersonal genauso wie für die Fahrgäste. Ordnung, Sauberkeit und Licht an allen Haltestellen sollten eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Leider ist die hohe Vandalismusrate aber ein echtes Problem“, sagt die innenpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Ruth Meyer.

Sicherheit in Bus und Bahn: Müssen mehr Geld in die Hand nehmen

Sehr positiv seien die Ordnungspartnerschaften  “Sicherer Bahnhof“ in St. Wendel, Sulzbach und Neunkirchen bewertet worden. Meyer: „Die Zusammenarbeit zwischen Kommunen, Bundes- und Vollzugspolizei sowie Verkehrsbetrieben kombiniert mit Videotechnik hat sich bewährt. Dies müssen wir weiter ausbauen.“ Die CDU-Innenexpertin bedauert, dass bei der Bundespolizei ein Zug der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit aus dem Saarland nach Frankfurt abgezogen wurde. „Das sind wichtige Kräfte für die Sicherheit an unseren Bahnhöfen. Deshalb setzt sich die CDU-Landtagsfraktion für eine Rückverlegung ein.“

Handlungsbedarf sieht Ruth Meyer auch bei der Personalisierung mit Zugbegleitern: „Spätestens ab Einbruch der Dunkelheit muss jeder Zug besetzt sein, bei Bedarf auch doppelt. Die Sicherheit muss uns etwas wert sein. Wenn Investitionen in Personal und Sicherheitstechnik erforderlich sind, müssen alle etwas mehr Geld in die Hand nehmen.“

Medienkontakt

 
Jasmin Glutting

Jasmin Glutting

Pressesprecherin

0681-5002 465
0151-46727096

j.glutting@cdu-fraktion-saar.de