CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
CDU - Fraktion im Landtag des Saarlandes
 Zurück zu den Pressemitteilungen
02.06.2017

Fahrradfahren muss attraktiver werden

Anlässlich des Europäischen Tags des Fahrrads am 3. Juni spricht sich der stellvertretende Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Strobel, dafür aus, das Fahrrad als echte Mobilitätsalternative im Alltag zu stärken: „Gerade in der Stadt lohnt es sich, das Auto mal stehen zu lassen und mit dem Rad zu fahren. Das spart Zeit, Nerven und Geld, ist gut für Umwelt und Gesundheit und entlastet den gesamten Verkehr.“

Bei der touristischen Radnutzung ist das Saarland in den Augen des CDUVerkehrsexperten gut aufgestellt. Zudem hat der Landtag im vergangenen Jahr Verbesserungen für den Alltagsradverkehr beschlossen. Dennoch sieht Strobel Verbesserungsbedarf: „Das Radwegenetz ist teilweise in keinem guten Zustand – es fehlen vielerorts Radwege, oder die vorhandenen werden nicht richtig in Schuss gehalten.“ Mit vielen kleinen Maßnahmen könne bereits einiges erreicht werden, sagt Peter Strobel: „Bessere Markierungen, mehr sichere Abstellmöglichkeiten, grüne Pfeile für Radfahrer an Ampeln – es gibt viele Möglichkeiten, Fahrradfahren ohne großen Aufwand sicherer und attraktiver zu machen.“

Die Pläne der Stadt Saarbrücken, mitten auf der Wilhelm-Heinrich-Brücke zukünftig einen Radweg zu installieren, sieht der CDU-Politiker kritisch. „Mit dieser Maßnahme erweist die Stadt Radfahrern und Autofahrern einen Bärendienst. Für Radfahrer ist es gefährlich, sich mitten zwischen Autos, Lastwagen zu Bussen zu bewegen, die ständig die Spur wechseln. Durch wegfallende Fahrspuren ist außerdem zu befürchten, dass aus der Wilhelm-Heinrich-Brücke eine dauerhafte Stau-Brücke wird.“

Medienkontakt

 
Jasmin Glutting

Jasmin Glutting

Pressesprecherin

0681-5002 465
0151-46727096

j.glutting@cdu-fraktion-saar.de